2015 | WAVE Trophy

WAVE Trophy startet in Plauen! Größte Elektromobil-Rallye fährt erstmals durch Ostdeutschland


Die größte Elektromobilrallye der Welt – WAVE Trophy – begann ihre 8-Tage-Tour am 13. Juni 2015 im Rahmen des Plauener Spitzenfestes im Vogtlandkreis, fuhr weiter über Zwickau-Chemnitz-Leipzig-Dresden-Berlin und von dort durch das westliche Deutschland bis nach Österreich und in die Schweiz. Die weltweit größte Rallye ihrer Art ging damals in die 5. Runde. Erstmals führte sie auch durch die neuen Bundesländer.

Das Ereignis passte gut ins Elektromobilitätskonzept des Vogtlandkreises und ließ sich gut mit einer Elektro-Mobil-Schau verbinden. Seit 2014 testet das Landratsamt mit Städten der Region ein Carsharing-System.

Auch hatten die Energieanbieter und Autohäuser der Region jüngst ein Netz von 17 Stromtankstellen (Elektroladestationen) aufgebaut. Eine Broschüre der Energieleitstelle zeigt diese auf einen Blick. Das Heft war zum WAVE-Start am Altmarkt in Plauen und an der Göltzschtalbrücke kostenlos erhältlich.

 

 

WAVE - Start

Ankunft am Spitzenfest-Freitag

Angerollt sind die hundert Rallyeteams in ihren Fahrzeugen in Plauen bereits am Freitag, dem 12. Juni. Ab ca. 14 Uhr bevölkerten sie die Altstadt rund um den Klostermarkt im Rahmen des 56. Plauener Spitzenfestes, bevor man sich abends in der Sparkasse Vogtland zu Batterieladen, Briefing und Unternehmertreff einfand.

Startschuss am Samstagmorgen
Am Samstagmorgen, dem 13. Juni, um 9 Uhr fiel dann am Altmarkt Plauen der WAVE-Startschuss 2015. Verabschiedet mit ‚Pauken und Trompeten‘ des Schalmeienorchesters Plauen verließen die Fahrzeuge jeweils unter fachlichem Kommentar die Stadt und begaben sich auf Brückentour durchs Vogtland. Vorbei an der Friedens-, Elstertal- und Göltzschtalbrücke konnten die Gäste sich ein Bild der landschaftlichen und architektonischen Besonderheiten der Region machen.

 

Elektro-Mobil-Schau Klostermarkt
Parallel zum WAVE-Start präsentierten Anbieter der Region ihre E-Fahrzeuge auf dem Klostermarkt zum Anfassen und Ausprobieren. Auch gab’s Infos zum Elektro Carsharing System. Akteure: HWK Chemnitz, Bikehouse Plauen, BMW Strauß, envia M, Mercedes Oppel, Brunner, FM future mobility.

WAVE - Brückentour

Gelegenheit zum Anfeuern der Teams auch im Göltzschtal

Wer die größte Elektromobilrallye der Welt mit zig Elektro-Autos, -Bikes und -Bussen internationaler Zweimannteams aus aller Welt an der Göltzschtalbrücke erleben wollte, der hatte dazu am Samstag, dem 13. Juni 2015, bei Ketzels Mühle die einmalige Gelegenheit!

Die ‚WAVE Trophy‘ fuhr an diesem Tag vom Start am Altmarkt Plauen kommend mit ausgewählten Fahrzeugen auf einer Brückentour Vogtland vorbei an der Friedens-, Elstertal- sowie Göltzschtalbrücke und konnten sich ein Bild der landschaftlichen und architektonischen Besonderheiten unserer Region machen.

 

Fahrtroute Brückentour
Altmarkt Plauen, Durchfahrt Friedensbrücke, Hohe Straße, Pausaer Straße, Steinsdorf, Jößnitz, Röttis, Barthmühle, Jocketa, S 297, Kaltes Feld, Netzschkau, S 296, Durchfahrt Göltzschtalbrücke, Raumbach, Reichenbach, B 94, B 173 nach Zwickau

Zwischenstopp Göltzschtalbrücke
Regionale Vertreter und Hoheiten hatten die Tour bis zur Göltzschtalbrücke begleitet und wurden dort vom Netzschkauer Bürgermeister Mike Purfürst empfangen.

Solaris Cup Gewinner bilden WAVE-Nachwuchs
Zum Thema passend fand parallel zur WAVE Trophy an der Göltzschtalbrücke im Ketzels Mühlengelände die Solaris Cup Vogtland 2015 - Preisverleihung statt, die Krönung des Solarboot- und Solarauto-Modell-Wettkampfs, den das Bildungsinstitut Pscherer jährlich durchführt. Die jungen Solaris-Erstplatzierten wurden gekürt und zum Landeswettbewerb Sachsen Juli 2015 entsendet.

Schnuppern und Probefahren
Dazu standen diverse Elektro-Fahrräder und ein Elektro-Motorrad präsentiert vom Radkulturverein Göltzschtal und der Soundlessbikes Sachsen. Auch fürs leibliche Wohl war dank Wernesgrüner, Radkultur-Zentrum Vogtland e.V. und Ketzels Mühlenteam gesorgt. Geschichtsinteressierte konnten im Brücken- und im Mühlenmuseum auf ihre Kosten kommen. Freundlichst unterstützt wurde der kleine WAVE-Empfang an der Göltzschtalbrücke auch von den Stadtwerken Reichenbach, Bitburger und der Stadt Netzschkau.

WAVE - Team Vogtland

Unter den teilnehmenden Teams war auch das Krankenpfleger-Ehepaar Frank und Andrea Müller (Foto) aus dem vogtländischen Oelsnitz. Sie hatten die WAVE mit ihrem E-Golf als Erste Hilfe - Team begleitet.

 

Hier ihr Rückblick:

 

Wenn wir heute zurück blicken, können wir mit Stolz behaupten, dass sich der Vogtlandkreis mit seiner Stadt Plauen der interessierten Weltöffentlichkeit sehr gut präsentiert hat.
Bereits die Fahrzeugparade zum Ankunftstag auf dem Klostermarkt hatte die Aufmerksamkeit vieler Schaulustiger auf sich gezogen. Passanten ließen sich anstecken und informierten sich. Den Empfang am Freitagabend in der Sparkasse haben wir als krönenden Abschluss der Ankunft und schönen WAVE-Einstieg empfunden. Auch den Gesichtern der übrigen Teams konnte man ansehen, dass sie ähnlich dachten.


Doch der Start am Altmarkt am Samstagmorgen war einfach überwältigend! Die Verabschiedungszeremonie für die Teams durch Öffentlichkeit und Persönlichkeiten der Region repräsentierte das Vogtland hervorragend. Die Brückentour Friedens- Elster- Göltzschtalbrücke tat ihr Übriges und kam ebenfalls gut bei den Gästen aus Nah und Fern an.


Heute liegen die 2500 Kilometer bis nach St. Gallen nebst unzähligen Gegenden, Orten und Gesprächen als großes Abenteuer längst hinter uns. Bemerkenswert, dass man uns unterwegs tatsächlich immer wieder aufs Vogtland ansprach! Viele ehemalige Vogtländer in ganz Deutschland und in der Schweiz fühlten mit uns ein Stück Heimat.


Wie populär Elektromobilität doch ist und wie stark im Kommen, das hat die WAVE verdeutlicht. Wir wünschen uns, dass das Vogtland dranbleibt und dass noch viel mehr Menschen genug Phantasie entwickeln, sich auf diese zukunftsträchtige Technologie einzulassen. Gern tragen wir mit ihnen die Botschaft weiterhin durch Europa: “Vogtland für erneuerbare Energien und Elektromobilität offen”!

Frank & Andrea Müller
WAVE-Team Vogtland

 

WAVE - Macher


WAVE-Gastgeber

Vogtlandkreis & Stadt Plauen (für den Vogtlandkreis)
SAENA Sächsische Energieagentur GmbH (für den Freistaat Sachsen)


WAVE-Veranstalter

Louis Palmer, Schweiz


WAVE-Unterstützer
Unterstützt wurde der Vogtlandkreis als Gastgeber durch die Stadt Plauen sowie u. a. durch:

 

 

  • SAENA Sächsische Energieagentur GmbH Dresden
  • Dachverband Stadtmarketing Plauen
  • Verein Plauener Spitzenfest
  • Sternquell Brauerei Plauen
  • Stadtwerke Strom Plauen
  • Sparkasse Vogtland
  • Bildungsinstitut Pscherer
  • M & S Umweltprojekt GmbH


Den kleinen WAVE-Empfang an der Göltzschtalbrücke mit Solaris Cup Vogtland 2015 - Preisverleihung organisieren und unterstützen:

 

 

  • Radkultur-Zentrum Vogtland e. V.
  • Ketzels Mühle Netzschkau
  • Bildungsinstitut Pscherer
  • Wernesgrüner Brauerei und Bitburger
  • Stadtwerke Reichenbach
  • Stadt Netzschkau
  • Tourismusverband Vogtland

Allen WAVE-Akteuren und -Sponsoren ein großes, herzliches Dankeschön für die hervorragende und beherzt-engagierte Hilfe, ohne die es den WAVE Start Vogtlandkreis nicht hätte geben können!!