Heizen mit Holz

Als ältester vom Menschen genutzter Energieträger ist Holz noch immer der bedeutendste nachwachsende Rohstoff. Und Heizen mit Holz liegt seit Jahren wieder im Trend. Schaden tut das dem Wald nicht!

Holz fällt beim Pflegen von Waldbeständen oder beim Waldumbauen zu stabilen Mischwäldern an. Genutzt wird maximal nur so viel Holz wie nachwächst. Nachfolgende Generationen sollen mindestens ebenso viel Holz ernten können.

Dieses Prinzip der Nachhaltigkeit hat erstmals der sächsische Berghauptmann Hans-Carl von Carlowitz im Jahre 1713 beschrieben! Quelle: Staatsbetrieb Sachsenforst 

 

Holz selbst schlagen

Wer körperlich fit ist und einen Motorsägenlehrgang nachweist, kann sich nach Einweisung durch den zuständigen Revierförster gegen Entgelt gegebenenfalls sein Brennholz im Wald selbst schlagen. Werkzeug und Schutzausrüstung muss man mitbringen.

Nähere Auskünfte erteilen die Forstbezirke! Auch über bereits aufgestapeltes Holz am Waldweg! Rechtzeitig anfragen!

Mit Holzhackschnitzeln heizen

Bei der Energieleitstelle des Landratsamts sind folgende Anbieter von Holzhackschnitzeln der Region gelistet:

  • Fa. Schückmüller Auerbach
  • Energie Eibenstock GmbH & Co. KG Eibenstock
  • Fuhrbetrieb und Brennstoffe Thomas Kober Elsterberg
  • Meinel Forst & Landtechnik Klingenthal
  • Waldwirtschaft Jacob Markneukirchen
  • Schmidt Bau GmbH Plauen-Jößnitz
  • FORESTRIS AG Tirpersdorf
  • Sägewerk GmbH Bärenwalde Crinitzberg

 

Übrigens... in Sachen Wärmeerzeugen aus erneuerbaren Energien steht Holz bei den Kleinverbrauchern im Vogtlandkreis sogar auf Platz 1! Knapp 26.000 Anlagen haben im Jahr 2012 knapp 245 GWh Wärmeenergie erzeugt (vor Biogas mit 92 GWH und Solarthermie mit 19 GWh) !